Befestigungssache

Heckfenderbefestigung: von Oben:

c982aVxC5xIRwLy0.jpg

und von Unten:

uJilmqlKzPoDJHhA.jpg

Also nocheinmal in Textform: Hinten in den Heckrahmenbogen (Loop) hab ich Löcher gebohrt und in diese M5 Gewinde geschnitten.

Vorn habe Ich, beim Flexen der aufgesetzten Hilfsrahmenbefestigungspunkte, bemerkt das diese sich an der nach innen getriebenen Position hervorragend zum befestigen des Heckfenders nutzen lassen würden.

Gedacht, gemacht,passt. Aprropos Fender: Den Vorderen habe Ich bei Gelegenheit auch gleich noch von seinem Halter befreit.

VWTk0O2XwdMVBASm.jpg

Sodele…schluss für heut… nPAv9o9FC48VDVaw.jpg

Loop

Den hinteren Heckrahmenabschluss soll ein klassischer Bogen bilden, – Caferacer-Style – 22,4cm im Durchmesser, 20Grad nach oben gebogen, aus 26er Stahlrohr mit 2mm Wandung. Bild So siet er nu aus: BildBildBild Haaaaalt! Wird aber noch einmal etwas anders… Der Bogen sollte eigentlich gleich nach dem 20Grad Aufwärtsknick beginnen und in der Mitte ein 2cm Zwischenstück bekommen, das muss dann aber geschweisst werden, den Loop oben hat komplett die Rohrbiegemaschine gemacht, und die brauch immer etwas Fleisch zum anpacken. Befestigt wird das Ganze durch ein in den Loop geschweisstes Rohrstück welches dann in den längenmässig original verbleibenden Freewindrahmen (Appropos Freewind, es gab zum Abendbrot Hackfleisch mit Zwiebeln und ordentlich Knobi 😉  ) gesteckt wird und durch ein kleines Löchli verschraubt befestigt wird. Bekomme Ichdannübernächstewoche. Zurzeit siehtse recht engdärmsch aus… hat einiges an Federn gelassen.Bild Einen hab Ich noch… Die Felgen sind gerade beim Reifendienst um diese neuen Felgenschoner hier zu montieren. Bild Der 140er TKC 80 ist schon babarichst breit, gute 150mm, kein Vergleich zu den montierten 130er (125mm) breiten Conti Avenue Asphaltschneidern. Bild Bis bald…

 

 

Edit:

20140302-223740.jpg 20140302-223751.jpg

Soo sieht er nu aus der finale Heckrahmenabschlussbogen!

 

Und zum Ausklang noch ein paar Bilder der Fertigungsphase:

image image image image image image image image image image image

 

Der Bogen wird mittels kleineren eingeschweissten Buchsen in den Rahmen geschoben und dort mit einer Schraube gesichert.

Vielen Dank an Wolfi den begnadeten Rohrbieger!