Kabelsalat

Soo nun gehts an die Eingeweide!

Kabelsalat

Eigentlich sollte der ganze Elektrik-Kram ja wieder unter den Hintern wandern und deshalb habe Ich ja auch schon den Sitzbankgrundträger vorbereitet. Nach zwei, drei (oder waren es vier?) Bieren und dem Entschluss das dann die Bank dann zu dick wird, habe Ich entschlossen die ganze…ja die ganze Elektrik, unter dem Tank zu stopfen.

Geht nich? Geht wohl!

Dazu muss aber der Ganze Kabelbaum einmal auseinander, sprich Isoband ab, Versteifungsschlauch ab (wie eine art Gartenschlauch)

ikac0HO5KoDQk9z2.jpg

nach den Gegebenheiten neu verlegt und verknotet, wieder mit selbstvulkanisierenden…ähm  verschweissenden Isoband wieder umwickelt werden und das Ganze befestigt. Da dort dort drunten es recht knapp zugeht, hat mir das so einiges an Versuchen und Hirnschmalz abgefordert,

aber siehe Da, es geht doch!

J7AI0gmpXsTfWuGN.jpg 09pzZvAVbA6XOUe7.jpg T8IZm1xJhMzHBPbB.jpg

 

 

Advertisements

Verschlussache

Nachdem das ganze Schlauchgedöns am Vergaser nu weg ist sollten die nun freigewordenen Anschlüsse verschlossen werden.

Nur mit was…

image

 

Durch Zufall hatte Ich auf Arbeit ein paar Spanngummis in der Hand und wollte damit etwas festspannen… da fiel etwas herunter… Bingo!

image

image

image

image

 

Wenn Ihr euch von den  obigen Bildern lossreissen konntet…

…und euch nu an das kleine Gummi- Überzieherli  machen solltet,

vergesst nicht es mit etwas Kleber  oder Draht zu fixieren….

…am Vergaser natürlich. 😉

 

 

Schlauchgedöns

misteriöses welches.

image

In einem Kommentar unter dem Luftfilterkastenausbau kommentierte Isegrim, auch ein User aus dem XF 650 Forum, das Ich auch diese misteriösen Schläuche nicht unbedingt bräuchte.

Dieses Unterdrucksystem dient wohl dazu ,in den unteren Gängen die Drehzahl zu begrenzen indem sie die Gasschieber nich ganz nach oben lassen. ( Das wäre natürlich auch eine gute Drosselvariante gewesen)

Gesagt getan, weg damit!

image

Übrig bleiben zwei Anschlüsse und der Schlauch zum Benzinhahn (Zumindest wenn man einen Unterdruckgesteuerten hat)

image

oben an den Deckeln die  Unterdruckbegrenzung, die muss folglich verschlossen werden.

 

 

Und den unteren

image

Dem eigentlichen Unterdruckanschluss,

an den kommt jetzt der Schlauch für den Unterdruckgesteuerten Benzinhahn.

Mehrere Forenuser fahren so und konnten keine Nachteiligen Laufeigenschaften feststellen.

(Wenn Doch >Kommentar)

Der Motor kann aber nun in den unteren Gängen bis in den roten Bereich drehen, also ist auch Vorsicht angesagt, gerade beim kalten Motor!